Lavamünd/Neuhaus im Lavanttal ist vielleicht nicht das Zentrum der Welt, aber immerhin der Ort, an dem für Die Stockhiatla alles begann.

6D3A8114 1-2.jpg

Im Jahr 2005 haben die fünf Musiker nicht nur sich, sondern auch die gemeinsame Liebe zur Musik gefunden. Die Burschen (damals war der Jüngste in der Runde erst 12 Jahre alt) haben sich in der örtlichen Musikschule kennengelernt und bald entdeckt, dass gemeinsam spielen viel mehr Spaß macht als alleine.

Die Leidenschaft für die Oberkrainermusik hat zu den ersten Kurzauftritten geführt. Zu Beginn von Die Stockhiatla wurden, anders als heute, lediglich Stücke aus der Volksmusik gespielt.

Die ersten drei Jahre, in der aufstrebenden Karriere von Die Stockhiatla, mussten noch die Eltern der Musiker herhalten. Einen Führerschein hatte zu diesem Zeitpunkt noch keiner der jungen Männer.

Doch mit dem Alter (und dem Führerschein) kamen auch immer mehr Anfragen und mit dem Können wurde auch das Showprogramm stetig weiterentwickelt. Auch heute sind Die Stockhiatla – in der selben Besetzung wie am Anfang – nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde.

Bis zu 15-mal im Monat steht die Band mit ihrem breiten Unterhaltungsprogramm auf der Bühne und sorgt im deutschsprachigem Raum für gute Stimmung und wippenden Füßen im Takt.

 

Überzeugen Sie sich selbst, wie diese fünf Ausnahmetalente auf der Bühne ihre Freude an der Musik zum Ausdruck bringen und so das Publikum auf eine bezaubernde Reise, in die Welt der Unterhaltungsmusik, entführen!